Suchtarbeit und Digitalisierung

Die Digitalisierung beeinflusst unser aller Leben, unsere Gesellschaft und somit auch die Verfügbarkeit, den Konsum von Suchtmitteln und die damit verbundenen Motive und Muster.

Wie Checkit! auf die Herausforderungen der Digitalisierung im Sinne der niederschwelligen Suchtarbeit reagiert, beschreibt Bettina Hölblinger, Leiterin des Bereichs Suchtprävention in einem Artikel im Magazin Momentum.

Niederschwellige Suchtarbeit im digitalen Zeitalter

Den Artikel können Sie hier nachlesen:

Momentum N° 1/2022
Das österreichische Journal für positive Suchttherapie
Herausgegeben vom Anton Proksch Institut

Mit freundlicher Genehmigung des Anton Proksch Instituts.