Suchthilfe vor Ort

Suchthilfe vor Ort ist eine neue, niedrigschwellige Beratungsmöglichkeit für Nutzer*innen von Einrichtungen der Wiener  Wohnungslosenhilfe.  Das Projekt befindet sich in einer Pilotphase, an der vier Einrichtungen teilnehmen, ein Ausbau ist geplant.

Ein multiprofessionelles Team der Suchthilfe Wien und des Ambulatoriums der Sucht- und Drogenkoordination Wien bieten folgende Leistungen an:

  • Suchtspezifische Information, Beratung, Clearing und Vermittlung
  • Begleitungen zu suchtspezifischen Einrichtungen
  • Workshops und Gesprächsgruppen
  • Programme zu kontrolliertem Konsum (Einzel und Gruppe)
  • Folgebetreuung in der Suchthilfe Wien bei Wohnplatzverlust

Ziel ist es, Menschen mit Suchterkrankung Hilfsangebote zu machen, die sie ohne Unterstützung nicht oder nur sehr schwer erreichen könnten.

Voraussetzung dafür sind die besonders niedrigschwelligen Angebote und der Aufbau tragfähiger Beziehungen im Vorfeld.

Gemeinsam mit den Klient*innen wird an Konsumreflexion, -stabilisierung oder -reduktion gearbeitet, um die gesundheitliche Situation zu verbessern und eine Förderung der Wohnstabilität in der Wiener Wohnungslosenhilfe zu erreichen.

Ein weiteres Angebot von Suchthilfe vor Ort ist die Etablierung eines Spritzentausch-Angebots in den teilnehmenden Einrichtungen. So können gebrauchte Utensilien schnell, sicher und niedrigschwellig entsorgt werden. Gleichzeitig bekommen die Klient*innen Zugang zu qualitativ hochwertigen Infektionsprophylaxe-Materialen.

Spritzentausch vor Ort trägt zur Minimierung der Risiken bei und fördert die Entstigmatisierung und Enttabuisierung von Suchterkrankung.

Kontakt

Leiter

Günter Tomschitz